Schädlingsbekämpfung

„Lehrgang für das Töten von Hausmäusen, Haus- und Wanderraten gemäß § 4 Absatz 1 Satz 3 TierSchG und zu den Kriterien einer guten fachlichen Anwendung von Fraßködern bei der Nagetierbekämpfung mit neu zugelassenen antikoagulanten Rodentiziden“

 

Wer Schädlinge dauerhaft beseitigen will, muss deren Lebens- und Verhaltensweisen genau kennen. Ohne dieses Fachwissen ist eine wirksame Bekämpfung nicht möglich. Solche Maßnahmen wären nur Kosmetik, denn die Schädlinge würden sich weiter vermehren und nie ganz verschwinden. Besonders die unbedenklichen, schonenden Bekämpfungsmethoden und Chemie (die von uns eingesetzten Produkte sind alle amtlich zugelassen und nicht kennzeichnungspflichtig in der Gefahrenstoffverordnung) erfordern eine wissenschaftliche fundierte Vorgehensweise. Denn oberstes Ziel ist stets die vollständige, nachhaltige Beseitigung der Schädlinge.

 

Wir als Fachleute beweisen, dass dies auch ohne die chemische Keule funktioniert und informieren Sie gründlich und umfassend, bevor die erforderlichen Maßnahmen eingeleitet werden.

 

Schädlingsbekämpfung gemäß HACCP in Hotel und Gastrobereich:

 

Die Umsetzung der Richtlinie 93/43/EWG in der neuen Lebensmittel – Hygieneverordnung fordert von jedem Unternehmen Schädlingsbekämpfung nach HACCP- Grundsätzen. Wir setzen das für Sie um. Bereits bei der Situationsanalyse werden die kritischen Kontrollpunkte im Produktionsprozess auf einem Lageplan erfasst. Spezifische Monitoringsysteme zur Überwachung des Schädlingsbefalls werden hier dann eingetragen. Zusammen mit der Dokumentation von Kontroll- und Bekämpfungsmaßnahmen können unsere Kunden den Behörden problemlos die gesetzlichen geforderten, regelmäßigen Maßnahmen gegen Schädlinge nachweisen.